ab 2000

Im Übergang zum 21. Jahrhundert wurde deutlich, dass die DFG insgesamt begann, an Überalterung zu leiden. Die Studenten der 60er Jahre hatten über Jahre gearbeitet und gestaltet,  und die Familien hatten den Kontakt zwischen den beiden Welten aufrecht erhalten. Nun waren die alt Gewordenen in Rente, und viele waren müde. Teilweise übernahmen die Kinder den Staffelstab, oder sie waren einfach nur in vielen Fällen zweisprachig. Auch der Vereinsgedanke war einfach nicht mehr so populär wie in den 50er und 60er Jahren. Und langsam stellt sich ein allmählicher Mitgliedsschwund ein.

Was also, so die Frage, würden wir verlieren, wenn es die DFG nicht mehr gäbe? Die Antwort kann eine neue Generation geben, die ein aktuelles Finnlandbild hat und der Meinung ist, dass es sich durchaus lohnt, finnische Kultur bei uns bekannt zu machen. Daran lohnt es sich zu arbeiten. Und so gewinnen wir weiterhin Menschen für Konzerte und Vorträge, und auch unser traditionelles Juhannusfest am Historischen Schleusenwärterhaus ist zu einem Publikumsmagnet geworden.


[ Historie ]   [ ab 1950 und die 70er-Jahre – die Anfänge ]  [ Die 80er und 90er Jahre ]

2000  – 2002 2004 2007201020132016201720182019


 

 

 

.


2000-2001


Veranstaltungen:

  • Die Konzerte der Reihe „Klänge aus Finnland“ wurden im Palais Wittgenstein fortgesetzt, wenn auch stark reduziert.
  • In vielen Bezirksgruppen wurden Weihnachtskonzerte mit Laura Kaukonen (Violine) und Henry Sigfridsson (Klavier)durchgeführt, einige in Verbindung mit Weihnachtsbasaren.
  • „cantores minores“ begeisterte erneut in Düsseldorf und bei weiteren Bezirksgruppen, und es gab eine ganze Reihe von Orgelkonzerten mit Tapio Tiitu und Kalevi Kiviniemi
  • Das Programm wurde 2000 mit einer ganzen Reihe von Ausstellungen und Vorträgen abgerundet.
  • Im März 2001 kam es zu einer Kooperation unter der Überschrift „Finnische Nächte“ zwischen Finnland und dem Literaturbüro NRW mit Lesungen und Kammermusik. Von Finnland reiste das berühmte Kammerorchester „AVANTI“ mit seinem Leiter John Storgards an.
  • Im April kooperierte die Deutsche Oper am Rhein mit dem Savonlinna Opernfestival mit der Oper „Boris Godunov“ und die junge Geigerin Réka Szilvay präsentierte sich im Konzertzyklus „Rising Stars“ in der Kölner Philharmonie.
  • Die „Leningrad Cowboys“ gastierten im April mit einem viel beachteten Konzert in der Europahalle in Castrop-Rauxel.
  • Zum „1. Europäischen Märchenfestival“ in der Zeche Zollverein reisten eine ganze Reihe finnische Künstler und Gruppen an, so die Performancekünstlerin Mona Ratalahti, die Tammela Schule Tampere, das Puppentheater „Daunenknäuel“, das Theater Tampere 200 usw.
  • Im September gastierte Kimmo Pohjonen im Düsseldorfer Tanzhaus. und das junge Tempera Streichquartett begeisterte das Publikum im Palais Wittgenstein und bei Konzerten am Niederrhein.
  • Im November war Finnland das Partnerland bei den Skandinavientagen in der Zeche Zollverein, und das Trio „Soledad“ gab im Ibachsaal des Stadtmuseums Düsseldorf am 02.12.2001 ein wunderschönes Weihnachtskonzert.

.


2002-2003


Am 12.01.2002 war die 12. Landesdelegiertenversammlung in Meerbusch

Vorstand:
1. Vorsitzender: Volker Jägers
2. Vorsitzender: Raija Albert
Schatzmeister: Udo Ronneburger
Kulturreferent: Andreas Kuntze, ab 08.11.1997 Dr. Michael Henning
Referat Schüleraustausch: Robert Backhaus
Referent Öffentlichkeitsarbeit: Jörg Haase
Redaktion Landesnachrichten: Bernhard Marewski


Mitglieder: 1746


Bezirksgruppen:

  • Aachen
  • Attendorn/Olpe
  • Bergisches Land
  • Bochum-Witten
  • Bonn
  • Castrop-Rauxel
  • Recklinghausen-Dorsten
  • Düsseldorf
  • Essen
  • Hagen
  • Hochsauerland
  • Leverkusen
  • Münster
  • Siegerland

Veranstaltungen:

  • Im Februar 2002 gab es ein Konzert des Ostbottnischen Kammerorchesters, Leitung Juha Kangas in der Kölner Philharmonie. Solistin war Réka Szilvay.
  • Im April fand ein Konzert in Essen-Bergerhausen statt. Katriina Järvinen sang Lieder von Sibelius und Kuusisto.
  • Im Mai spielten Henry Sigfridsson (Klavier) und Teemu Myöhänen (Cello) finnische Komponisten im Palais Wittgenstein in Düsseldorf.
    In der Aula Carolina in Aachen gab es Chormusik mit „Carmina mundi“.
    Im Rahmen des Tanzfestivals in Siegen waren die „Leningrad Cowboys“ zu Gast.
  • Im Juni fand eine große Orgelreise des Organisten Kalevi Kiviniemi und der Järvelän pelimannit mit Volksmusik statt. Die Konzerte waren im Ibachsaal des Stadtmuseums Düsseldorf.
    Im Herbst war Olli Mustonen im Festspielhaus Recklinghausen zu Gast.
  • Am 07.02.2003 war das Helsinki Philharmonic Orchestra in der Tonhalle Düsseldorf, Leitung: Leif Segerstam,
    am 08. und 09. 02 musizierte das Orchester in Leverkusen. Solist war Håkan Hardenberger (Trompete), gespielt wurden Werke von Lindberg, Martinssonn und Sibelius.
  • Am 18.03. war Apocalyptica mit dem Album „Reflections“ im Dortmunder Soundgarten zu Gast, am 19,03. in Münster und am 20.03. im E-Werk Köln.
  • Am 26.03. fand im Erholungshaus Leverkusen ein Ballettabend der Company Arja Raatikainen mit „OPAL-D“ statt, die Choreographie stammt von Arja Raatikainen.
    Am 29.04. gab es im Erholungshaus eine Veranstaltung zur finnischen Literatur im Rahmen der 2. Leverkusener Buchwoche.
  • Im Mai 2003 fanden in Leverkusen im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Kulturräume im Norden“ mehrere Veranstaltungen im Erholungshaus und Forum statt:
    • 03.05. New Helsinki Quartet mit Musik von Nordgren und Grieg
    • 17.05. Konzertabend mit Laurent Korcia (Violine) mit Musik von Sibelius
    • 18.05. Konzertabend mit Laurent Korcia (Violine) und den Bayer Philharmoniker mit Musik von Sibelius und Berwald
    • 20.05. Klavierrecital mit Olli Mustonen mit Bach und Busoni
    • 22.05. Ballettabend mit Helsinki Citytheater Dance Company
    • 24.05. in Düsseldorf, Kneipe Boge: „Finnischer Abend“
  • Am 04. Juli gastierte im Rahmen des „Traumzeit Festival“ Värttinä mit Liedern aus dem Album „tunto“.
  • Am 12. September Eins Live Radioparty mit Sabotage und The Rasmus.
  • Am 03. und 04. Oktober fanden die deutschen Finalspiele im Pesäpallo statt.
    Am 19. Oktober gab es in der Oberkasseler Kirche einen finnischen Gottesdienst.
    Am 25. Oktober wurden die Essener Lichtwochen eröffnet, im Rahmen der Lichtwochen gab es ein großes, umfassendes Kulturprogramm mit Konzerten und Ausstellungen bis Ende 2003.

.


2004-2006


Am 13.11.2004 war die 13. Landesdelegiertenversammlung in Geilenkirchen. Ein neuer Vorstand wird gewählt. Der Internetauftritt wird neu organisiert und gestaltet. Die Landesnachrichten erhalten ein neues Design. Die Jugendarbeit wird vorangetrieben.

Vorstand:
1. Vorsitzender: Matthias Dohmen
2. Vorsitzender: Seija Winkler
Schatzmeister: Klaus H. Walter
Kassenprüfer:
Udo Ronneburger
Arnold Heeskens
Kulturreferent: Josef van der Wyst
Schüleraustausch: Peter Schäfer
Referent Öffentlichkeitsarbeit: Albrecht Winkler
Redaktion Landesnachrichten: Josef van der Wyst
Internet: Engelbert Rupnow
Jugend: Harald Lyk


Arbeitstagungen


Mitglieder: 1752


Bezirksgruppen:

  • Aachen
  • Attendorn/Olpe
  • Bergisches Land
  • Bochum-Witten
  • Bonn
  • Castrop-Rauxel
  • Recklinghausen-Dorsten
  • üsseldorf
  • Essen
  • Hagen
  • Hochsauerland
  • Leverkusen
  • Münster
  • Siegerland

Veranstaltungen:

  • Finnlandwoche in Leverkusen zur BuGa
  • Sommeraktionstag im Sauerland 2006 Bericht in LN 122

.


2007-2009


Am 01.12.2007 fand in Zülpich die 14. Landesdelegiertenversammlung statt. Der alte Vorstand wurde wiedergewählt.

Vorstand:
1. Vorsitzender: Matthias Dohmen
2. Vorsitzender: Seija Winkler
Schatzmeister: Klaus H. Walter
Kassenprüfer:
Udo Ronneburger
Arnold Heeskens
Reinhard Koschnig (Ersatz)
Kulturreferent/LN: Josef van der Wyst
Referat Schüleraustausch: Peter Schäfer
Referent Öffentlichkeitsarbeit: Albrecht Winkler
Internet: Engelbert Rupnow
Jugend: Harald Lyk


Arbeitstagungen

  • 03.03.2007 in Bochum, Schwerpunkt „100 Jahre Frauenwahlrecht in Finnland
  • 18.11.2007 in Castrop-Rauxel
  • 05.04.2008 in Wuppertal
  • 28.03.2009 in Mülheim
  • 31.10.2009 in Siegen

Weitere Arbeitstermine

  • 23.02.2008 Erstes Treffen der DFG-Jugend
  • 29.05.2008 Kreativworkshop in Wuppertal
  • des weiteren zahlreiche Vorstandssitzungen

Mitglieder: 1624


Bezirksgruppen:

  • Aachen
  • Attendorn/Olpe
  • Bergisches Land
  • Bochum-Witten
  • Bonn
  • Castrop-Rauxel
  • Recklinghausen-Dorsten
  • Düsseldorf
  • Essen
  • Hagen
  • Hochsauerland
  • Leverkusen
  • Münster
  • Siegerland

Veranstaltungen:

  • Finnlandwoche in Leverkusen zur BuGa
  • diverse Kulturveranstaltungen 2007
  • Landeswintertreffen im Sauerland 2007
  • 100 Jahre Frauenwahlrecht in Finnland: Noch 1906 war Finnland innerhalb des Zarenreiches noch relativ autonom, und so erhielten Frauen als erste in Europa in Finnland das allgemeine Wahlrecht.
    Eine Ausstellung des Finnland-Instituts in Deutschland unter Beteiligung der Gleichstellungsbeauftragten der Ruhr-Universität Bochum und der Stadt Bochum, des Akademischen Förderungswerk (AkaFö) und der Deutsch-Finnischen Gesellschaft NRW e. V. dokumentierte diesen bemerkenswerten Vorgang. Sie fand am Samstag, 03. März 2007 um 10:00 Uhr im Foyer der Mensa der Ruhr- Universität Bochum statt.
    Bestandteil der Veranstaltung waren:
    Der Eröffnungsvortrag von Frau Dr. Marja-Liisa Hentilä (Leiterin des Finnland-Instituts in Deutschland) Eine Szenische Lesung zum Frauenwahlrecht: „Nein, meine Herren, die Zeiten ändern sich!
    – Minna Canth meets Hedwig Dohm – “ (Autorin: Dr. Marketta Göbel-Uotila; musikalische Umrahmung: Reiner Bender) Vortrag von Frau Prof. Dr. Ilse Lenz (Lehrstuhl für Geschlechter- und Sozialstrukturforschung an der Ruhr-Universität Bochum) „Vom Wahlrecht zum Gender Mainstreaming? – Die Neuen Frauenbewegungen und die Geschlechterpolitik in Deutschland.
  • Veranstaltungen im Jahr 2008:
    • Nostalgisches und Evergreens -Antti und Ville Leinonen, Akkordeon, Gitarre und Gesang
    • Konzerte mit Halogeeni – Folk Trio: Anne-Mari Hakamäki, Harmonium und Gesang, Matti Hakamäki, Mandoline und Gesang, und Juha Virtanen, Akkordeon
    • Konzerte mit Marko Hakanpää, Orgel
    • Konzerte mit dem Pianotrio Nobu Takizawa, Geige, Risto Poutiainen, Violoncello und Henrik Järvi, Klavier
    • Konzerte mit Jenni Vartiainen, Kantele, mit Marko Ylönen, Violoncello und Arto Satukangas, Klavier, mit Kalevi Kiviniemi, Orgel und Ritva Sjöstedt, Klavier
  • 1. DFG-Filmnacht mit Downhill City, Die Bezirksgruppen Bochum-Witten und Castrop-Rauxel der DFG NRW veranstalteten die erste gemeinsame Filmnacht im Bahnhof Langendreer, Bochum
  • Veranstaltungen im Jahr 2009
    • Konzerte mit dem Gesangsduo „Kuunkuiskaajat“, Susan Aho, Akkordeon und Johanna Virtanen, Klavier – Tango und finnische Evergreens
    • Johanna Johula und Timo Alakotola: Ta
    • Frigg – skandinavisches Geigenseptett
    • The golden horns, Bläserquartett
  • Der Höhepunkt des Jahres 2009 war (mit einem Jahr Verspätung) die 35-Jahr-Feier in Mülheim. Am 27. und 28. März fand ein Finnisches Wochenende mit einem umfangreichen Programm statt. Programmpunkte waren unter anderem:
    Jugend sieht Finnland – Tango – Schulsysteme – Recht.

.


2010-2012


Die 15. Delegiertenversammlung fand am 06.11.2010 im Kunstquartier Hagen statt, Der bestehende Vorstand wurde wiedergewählt, Matthias Dohmen trat aber im Dezember 2012 zurück, seine Funktion wurde von Wilfried Gellert übernommen.

Vorstand:
1. Vorsitzender: Matthias Dohmen, ab Dezember 2012 Wilfried Gellert
2. Vorsitzender: Seija Winkler
Stellv. Vorsitzender Finanzen: Peter Fichtner

Revisoren:
Klaus H. Walter
Arnold Heeskens
Peter Schäfer

Kulturreferent/LN: Josef van der Wyst
Referent Öffentlichkeitsarbeit: Albrecht Winkler
Referat Schüleraustausch: Lisa Prinz
Referat Jugend: Christina Meyer
Internet: Engelbert Rupnow, später Sinikka Auraksinen-Rade


Mitglieder: 1490


Bezirksgruppen:

  • Aachen
  • Attendorn/Olpe
  • Bergisches Land
  • Bochum-Witten
  • Bonn
  • Castrop-Rauxel
  • Recklinghausen-Dorsten
  • Düsseldorf
  • Essen
  • Hagen
  • Hochsauerland
  • Leverkusen
  • Münster
  • Siegerland

Veranstaltungen:

  • Konzerte mit dem a-cappella-Quartett Heidi und Mea Karvonen, Siiri Nojonen und Taneli Laurinolli in Castrop-Rauxel, in Düsseldorf im Palais Wittgenstein „sonntags um 11“ und in Essen
  • Sommer-Aktionstag am 05.09.2010 von der DFG Hochsauerland ausgerichtet für die Finnlandfreunde und -sympathisanten in NRW und im benachbarten Hessenland. DIE PASSION – Mittelpunkt des Bühnenprogramms in Hallenberg.
  • Am 25.09.2010 Rockkonzert mit Matthau Mikojan im Kulturbahnhof Langendreer, Bochum
  • Konzerte mit Väinö Jalkanen, Klavier in Remscheid, Rotationstheater (BG Bergisches Land), in Essen, „sonntags um 11“, Palais Wittgenstein, Düsseldorf
  • Konzerte mit Desert Planet Trio, elektronische Musik mit visueller Show in Castrop-Rauxel
    Kimmo Mattila, Akkordeon und Aino Ojakoski, Geige, in Köln und Düsseldorf (Palais Wittgenstein – „sonntags um 11“).
    Konzerte mit Outi Keskisipilä, Orgel, in Neuss und Recklinghausen, Gröndahl-Trio, Piano, in Düsseldorf, Palais Wittgenstein, Bergisches Land: Rotationstheater Remscheid und in Recklinghausen
    Konzerte mit dem Kantele-Duo Maija Kauhanen und Essi Olkanen in Essen
  • Im November 2010 fand in Dortmund ein vielbeachteter Lapplandtag statt, eine Kooperation von Bezirksgruppe Hagen, DFG NRW und der Auslandsgesellschaft in Dortmund. Es begeisterte ein breit gefächertes Programm, natürlich mit Ausstellungen, Lesungen und Konzerten.
    Mit dem Workshop „Der Schmuck der Schamanentrommel“, dem Workshop „Samische Musik und samisches Singen – Joiken lernen“, einer Ausstellung mit wunderschönen Fotografien von Tapio Huttunen, zarten Aquarellen mit Lapplandmotiven von Aira Kaun, einem Lapplanderlebnisraum, dem (T)raum-Raum, wurde das Herz Lapplands für die über zweihundert Besucherrinnen und Besucher anschaulich, anfassbar, riechbar.
    Mit einem großartig-faszinierenden, exotisch-mitreißenden Konzert, in dem Ulla Pirttijärvi, Mikko Vanhasalo und Marko Jouste das Publikum in Bann zogen und eintauchen ließen in eine fremde, magische, verzaubernde und dennoch reale Welt, ging der Lapplandtag zu Ende.
  • 2012: Samstag 10.11.2012: Die Deutsch-Finnische Gesellschaft veranstaltete am 10. November 2012 im Aalto-Theater Essen einen Aalto-Tag unter dem Motto „Auf Aalto´s Wellen.“ Am Aalto-Tag sollte der große finnische Architekt Alvar Aalto, sein Wirken und seine Wirkung, sowie sein großer Einfluss auf finnisches Design und finnische Architektur im Mittelpunkt der Veranstaltung stehen. Bestandteil des Programms waren eine Musikalische Entrada, Eröffnung/Begrüßung, eine Jugend- und Kinderführung im Aalto-Theater, eine Finnische Holzarchitekturausstellung und eine Verkaufsausstellung finnischer Designer-Artikel (Bericht in LN 148).
    Regine Elsässer, Übersetzerin und Skandinavistin, stellte in einem Workshop „Auf nach Finnland“ Plakate und Reise 1851-1965 vor. Es gab einen architektonischen Jugend- und Kinderworkshop im JAS, einen Vortrag „Alvar Aalto – der Mensch und sein Werk“ von Ritva Röminger-Czako, Kulturreferentin der DFG, Kunsthistorikerin und Kuratorin
    Nach der Mittagspause wurden zwei architektonische Führungen angeboten.
    Nachmittags Workshops „Design für alle und überall: World Design Capital Helsinki 2012 macht Design nahbar“ von Emma Aulanko, Kulturreferentin des Finnland-Instituts Berlin, „Finnische Architektur und Städtebau nach Alvar Aalto“ von Päivi Kataikko, Dipl.-Ing. Architektin, TU Dortmund. Eingeschlossen waren auch ein Ballettbesuch „Tanzhommage an Queen“, ein Kinderworkshop und ein baukultureller Tagesworkshop für Kinder und Jugendliche
    Der Aalto-Tag war mit Sicherheit eines der ambitioniertesten und gelungensten Projekte der DFG NRW seit ihrer Gründung.
  • Konzerte mit Anja Paulus, Sopran und Hannu Kuosmanen, Klavier mit einem außergewöhnlichen Programm im Umfeld des finnischen Unabhängigkeitstages. Finnische Lieder und Weihnachtslieder und Musicalmelodien von Kurt Weill, Remscheid, Rotationstheater (BG Bergisches Land), in Essen, Historische Martinskirche Zülpich, Palais Wittgenstein „sonntags um 11“, Düsseldorf.

.


2013-2015


Die 16. Delegiertenversammlung fand im November 2013 statt. Werner Partner wurde zum 1. Vorsitzenden gewählt (Ankündigung in LN 151 )
>> Fotostrecke

Vorstand:
1. Vorsitzender: Werner Partner
2. Vorsitzender: Seija Winkler
Stellv. Vorsitzender Finanzen: Peter Fichtner

Revisoren:
Michael Giesen
Klaus Walter

Kulturreferent: Josef van der Wyst
Referat Schüleraustausch: Christa Weber
Referent Öffentlichkeitsarbeit: Albrecht Winkler
Redaktion Landesnachrichten: Josef van der Wyst


Arbeitstagungen


Mitglieder: 1414


Bezirksgruppen:

  • Aachen
  • Bochum-Witten
  • Bonn
  • Castrop-Rauxel
  • Recklinghausen-Dorsten
  • Düsseldorf
  • Essen
  • Hagen
  • Hamm-Soest – 02.09.2014 – Dr. Volker Pirsich
  • Hochsauerland
  • Leverkusen
  • Münster
  • Bergisches Land
  • Siegerland

Denkwürdiges:

  • Immer wieder finden unsere finnischen Freunde den Weg zurück in die alte Heimat. Manchmal verbringen sie nur den Sommer dort, aber manchmal führt sie weg für immer zurück in die Heimat. Und sie nehmen dann auch den deutschen Partner (die deutsche Partnerin) mit, und manchmal auch eines oder mehrere Kinder.
    Von Raija und Rolf Albert (Raija war lange Zeit in der Bezirksgruppe Essen aktiv, auch als Vorsitzende) fanden wir einen sehr  schönen und berührenden Artikel, wie sie nach 40 Jahren in Essen zurück fanden in den Hof der Großeltern in Liperi, wo sie seit 2008 leben: LN 161.

Veranstaltungen:

  • 08.12.2013 – 40 Jahre DFG-NRW, Auftaktveranstaltung
    Klingende Freude – Musik und Lyrik aus Finnland – 40 Jahre DFG-NRW – „sonntags um 11“ Palais Wittgenstein – Bericht in LN 152
    Marjo Heiskanen von der Art Council Nordsavo präsentiert ein Programm mit Musik (Lieder, Sopran und Klavier) und Lyrik-Lesung. Die Lyrik ist vor allem zeitgenössische Lyrik aus Nordsavo, übersetzt vom renommierten Dolmetscher Stefan Moster, und die Lesungsanteile werden in einigen „Blöcken“ in die Musik eingebettet.
    Die Grußworte zum finnischen Unabhängigkeitstag spricht die Leiterin des Finnlandinstitutes Frau Dr. Anna-Maija Mertens. Musik: Annami Hylkilä, Sopran, Ilmo Ranta, Klavier, Finnische Lesung: Marjo Heiskanen, Deutsche Lesung: Andreas Maier von lit. COLOGNE, Werke von Jyrki Linjama, Pasi Lyytikäinen, Riikka Talvitie, Tapio Tuomela und Lotta Wennäkoski
    Ein gemeinsames Programm des Kulturamtes der Landeshauptstadt Düsseldorf, der DFG e.V. und dem Finnlandinstitut Berlin. Gefördert von The Finnish Music Foundation MES und Arts Promotion Centre Finland.
    Nach dem Konzert Grußworte zum Jubiläum der DFG NRW e.V. im Kammermusiksaal mit anschließendem Empfang im Foyer.
  • Am 02.02.2014 gab es das Fest- und Abschlusskonzert zum Thema „40 Jahre DFG-NRW“ im Theater Hagen: Konzert – Kabarett – Geselligkeit
    Nach Finnland entführten uns Bernd Gieseking und das Philharmonische Orchester Hagen unter der Leitung: Florian Ludwig.
    Nach dem Konzert gab die DFG-NRW einen Empfang für ihre Mitglieder und Gäste – im Theater. Die Sprachschule Dortmund-Iserlohn überraschte mit einem Beitrag! DFG-Mitglieder in original-finnischer Tracht hatten freien Eintritt – Bericht in LN 152
    >> Fotostrecke zum Abschlusskonzert und Empfang
  • 11.-16.03.2014: Finnland-Tage in Hagen, Ein gemeinsames Projekt des Finnland-Instituts in Berlin, der Stadtbücherei Hagen und der DFG NRW: „Finnland zu Gast in der Stadtbücherei Hagen“. Auszug aus dem Programm:
    Bilderbuchkino „Matti und sein Krokodil„ nach dem gleichnamigen Buch von Hannu Taina
    Klanggeschichten für Kinder, Eine musikalische Reise nach Finnland für Kinder ab 5 Jahren
    Mumin-Geschichten für Grundschulkinder mit Frau Lehmann
    Bildervortrag „Im Blick: Tove Jansson“ mit Frau Dr. Marketta Göbel-Uotila
    Weltberühmt wurde sie durch ihre drolligen Mumintrolle, aber selbst betrachtete sie sich in erster Linie als Malerin. Geschichten erzählen hielt sie für ein Nebenprodukt ihrer Bilderwelt. Sie schrieb auch Geschichten für Erwachsene – freilich für solche, die nicht „zu erwachsen“ waren.
    Tango – Leidenschaft der Finnen: Finn-Tango unter Anleitung vom Ehepaar Silvia und Thorsten Kantim
    „Der finnische Sommer“, Poesie und Musik, Lassi Nummi: Welt, noch immer. Gedichte, Übersetzt von Ingrid Schellbach-Kopra. 1992 Durch Poesie, Bilder und Musik in den finnischen Sommer entführt werden – auf diese Reise begaben Sie sich bei dieser Matinee. Seija Koecher, Halbfinnin und ehemalige Sängerin des Opernchores.
  • Im Februar 2015 fand in der Zentralbibliothek Hamm eine sehr gut vorbereitete und gut besuchte Veranstaltung zum Runebergtag statt. Es gab Lesungen aus Werken von Runeberg, und für das leibliche Wohl Kaffee und Runebergtörtchen.
    >> Fotostrecke zum Runebergtag
  • Vom 18.10.2015 bis 20.03.2016 fand die GROSSE SONDERAUSSTELLUNG „Sehnsucht Finnland – Skandinavische Meisterwerke um 1900“ im Gustav Lübcke Museum, Hamm, statt. In der LN 160 gibt es dazu einen ausführlichen Artikel der Museumsleiterin Friederike Daugelat. Die DFG beteiligte sich mit einem großen Rahmenprogramm. Zur Eröffnung spielte das Ensemble „akkordeon münster“ sein Programm „Nordische Giganten“ mit Werken von Sibelius, Grieg und Rautavaara. Die Bezirksgruppe Hamm-Soest organisierte ein Museumscafé. und die Zentralbibliothek Hamm und sein Leiter Volker Pirsich bot begleitende Literaturveranstaltungen und Lesungen. Zum Museumscafé gibt es einen sehr schönen Bericht in LN 161

.


2016


Die 17. Delegiertenversammlung fand am 19. November 2016 in Neuss statt (Ankündigung in LN 162 und LN 163)). Madrisa Cleff wurde neu als 2. Vorsitzende gewählt. Als 2. Vorsitzende Finanzen wurde Astrid Schulze-Lohne gewählt. Sie trat aber kurz nach der Versammlung aus schwerwiegenden gesundheitlichen Gründen zurück. In einer außerordentlichen Delegiertenversammlung im Rahmen der nächsten Landesarbeitstagung am 01.04.2017 wurde Klaus Walter aus Bonn als Nachfolger gewählt.
Aufgrund seiner Erkrankung wurde diese Position im Jahr 2018 an Daniela Geier aus Bad Sassendorf übergeben.
Michael Giesen wurde an Klaus Walters Stelle Kassenprüfer.
Josef van der Wyst ist nach kurzer, schwerer Krankheit im Juli 2017 verstorben, das Kulturreferat wurde von seiner Frau Ingrid übernommen. Die beiden hatten jahrelang gemeinsam Kulturarbeit gemacht, und Ingrid konnte so die Arbeit ihres Mannes weiterführen.
Die Bezirksgruppe Siegerland wurde im Lauf des Jahres 2016 aufgelöst und der Bezirksgruppe Hagen zugeschlagen. Das Referat „Schüleraustausch“ wurde in „Gastschüler“ umbenannt, um der Tatsache Rechnung zu tragen, dass ja kein Austausch, sondern lediglich ein Besuch stattfindet. Den Besuch mittelfristig zu einem Austausch weiterzuentwickeln, das ist unser Anliegen.

Vorstand:
1. Vorsitzender: Werner Partner
2. Vorsitzender: Madrisa Cleff
Stellv. Vorsitzende Finanzen: Astrid Schulze-Lohne. später Klaus Walter, ab 2018 Daniela Geier

Revisoren:
Hubert Fenger, aber 2019 Bernd Neupert
Klaus Walter, später Michael Giesen

Kulturreferent: Josef van der Wyst, ab Juli 2017 Ingrid van der Wyst
Referat Gastschüler: Christa Webers
Referent Öffentlichkeitsarbeit: vakant
Redaktion Landesnachrichten: Vorstand und Redaktionsnetzwerk (Werner Partner)
Internet: Sinikka Airaksinen-Rade, ab März 2017 Werner Partner


Arbeitstagungen

  • 23.04.2016 in Seppenrade

Mitglieder: 1329


Bezirksgruppen:

  • Aachen
  • Bergisches Land
  • Bochum-Witten
  • Bonn
  • Castrop-Rauxel
  • Recklinghausen-Dorsten
  • Düsseldorf
  • Essen
  • Hagen-Siegen
  • Hamm-Soest
  • Hochsauerland
  • Leverkusen
  • Münster
  • [ Siegerland 2016 aufgelöst und an Hagen angegliedert]

Veranstaltungen:

  • Vom 18.10.2015 bis 20.03.2016 fand die GROSSE SONDERAUSSTELLUNG „Sehnsucht Finnland – Skandinavische Meisterwerke um 1900“ im Gustav Lübcke Museum, Hamm, statt. Die DFG beteiligte sich mit einem großen Rahmenprogramm . Zur Eröffnung spielte das Ensemble „akkordeon münster“ sein Programm „Nordische Giganten“ mit Werken von Sibelius, Grieg und Rautavaara. Die Bezirksgruppe Hamm-Soest organisierte ein Museumscafé. und die Zentralbibliothek Hamm und sein Leiter Volker Pirsich bot begleitende Literaturveranstaltungen und Lesungen (Bericht in LN 160).
  • Im Jahr 2016 stand das Europajahr der Stadt Langenfeld unter dem Motto „Finnland“. Der Vorsitzende durfte bei der Eröffnungsfeier im Rathaus Anfang 2016 ein Grußwort halten, in dem er launig 3000 Jahre Finnland passieren ließ und darauf hinwies, dass das Wappentier der Stadt Langenfeld nicht nur auch auf dem Finnischen Wappen, sondern auch auf der Packung der Salmiakpastillen der Marke „Leijona“ zu finden ist (Bericht in LN 163).
    Im Rahmen des Finnlandjahres spielte das Ensemble „akkordeon münster“ in einem Kirchenkonzert sein Programm „Nordische Giganten“ mit Werken von Sibelius, Grieg und Rautavaara. Im Rahmen des Finnlandjahres wurde auch eine lukullische Meile in der Fußgängerzone eingerichtet, in der unterschiedliche Anbieter mit unterschiedlichem Erfolg auch finnische Spezialitäten anboten. Der Vorsitzende wurde zusammen mit anderen Langenfelder Bürgern in die „Jury“ zur Beurteilung der unterschiedlichen Angebote berufen. Wenig beachtet, aber auf gutem Niveau spielte am Rande die finnische Folk Gruppe „Haga Folk Machine“. Teile des Vorstands und einige Langenfelder DFG-Mitglieder trafen sich später noch zu einem lockeren Essen in Langenfeld.
  • Zum Runebergtag im Februar 2016 gestaltete die Gruppe Hamm-Soest in der Zentralbibliothek eine Literatur- und Musikveranstaltung zum Thema „Aleksis Kivi“.
  • Zu Juhannus, am Freitag 17.06.2016, organisierte die Bezirksgruppe Bochum-Witten gemeinsam mit Hagen und Castrop-Rauxel ein Großes Juhannus-Fest nach nordischer Art am „Königlichen Schleusenwärterhaus“, am der Burgruine Hardenstein gegenüberliegenden Ruhrufer, es war eine Zusammenarbeit der DFG NRW mit der Auslandsgesellschaft Nordrhein-Westfalen.
    >> Fotostrecke
  • Voll war das Programm der DFG Castrop-Rauxel im Herbst bis Weihnachten 2016. Drei Konzerte mit Henri Sigfridsson, mit Ida Elina und dem Duo Feu, gemeinsam mit der griechischen Gemeinde. Pikkujoulu, wie immer mit ausgezeichneten Essen, Dank Sigrun und Elja, fand wieder in den gefüllten Räumen des Bürgerhauses statt.
  • Im Herbst war Peter Schäfer zu Gast in Bochum-Witten und zeigte ein Diaporama über die Architektur in Finnland
  • Am 3. Dezember veranstaltete die Bezirksgruppe Bergisches Land wieder ihr traditionelles Pikkujoulu mit Glögi und finnischem Weihnachtsbier.

.


2017


Im Jahr 2017 feierten wir den hundertjährigen Geburtstag der Republik Finnland. Der historische Hintergrund wurde beleuchtet von Vorträgen, Konzerten, Diaporamen, aber auch mit gastlichen Veranstaltungen, bei denen wir mit Freunden feierten.


Arbeitstagungen

  • 01.04.2017 in Hagen
  • 18.11.2017 in Wuppertal, Bericht in LN 169

Mitglieder: 1329


Bezirksgruppen:

  • Aachen
  • Bergisches Land
  • Bochum-Witten
  • Bonn
  • Castrop-Rauxel
  • Recklinghausen-Dorsten
  • Düsseldorf
  • Essen
  • Hagen-Siegen
  • Hamm-Soest
  • Hochsauerland
  • Leverkusen
  • Münster

Veranstaltungen:

  • In Castrop-Rauxel gab es Anfang 2017 eine Lesung mit Marketta Göbel-Uotila zum Thema „Im Blick Tove Jansson“, ein Konzert mit Pia & Robert. Und in Düsseldorf gab es etliche Veranstaltungen, Konzert mit Pia & Robert, Vortrag „Von Lappeenranta nach Viipuri“ mit Felizitas Bartels. Zu Juhannus 2017 wiederholte die Bezirksgruppe Bochum-Witten das große
  • Juhannus-Fest vom Vorjahr am „Königlichen Schleusenwärterhaus“, am der Burgruine Hardenstein gegenüberliegenden Ruhrufer, mit Folklore und einer Schiffsfahrt auf der Ruhr und dem Kemnader See. Auch diesmal war es eine Kooperation mit den Bezirksgruppen Hagen und Castrop-Rauxel, und natürlich mit der Wittener WABE.
    >> Fotostrecke
  • In Düsseldorf haben im 2. Halbjahr 2017 zwei Veranstaltungen mit Erfolg im Kanelbullen stattgefunden. Zum einen am 15.9. ein Konzert mit Mirja Klippel und Alex Joensson und am 14.10. eine Lesung mit Tarja Sohmer aus ihrem neuesten Buch „Die weiße Stadt“.
    Das Konzert mit Mirja Klippel und Alex Jønsson fand davor am 14.09.2017 in Bergkamen statt. Veranstalter waren die Bezirksgruppe Bochum-Witten und Stadt Bergkamen/Kulturreferat
  • Veranstaltungen zum 100. Jahrestag der Republik Finnland gegen Ende 2017
    • Den Auftakt zu unseren Jubiläumsveranstaltungen zum 100. Geburtstag der Republik Finnland machte Dr. Marketta Göbel-Uotila am 17.10.2017 in der VHS Düsseldorf mit ihrem Vortrag: Suomi 100-Hundert Jahre finnische Unabhängigkeit.
    • Das Konzert von Mirja Klippel und Alex Jønssonfand davor am 14.09.2017 in Bergkamen statt. Veranstalter waren die Bezirksgruppe Bochum-Witten und Stadt Bergkamen/Kulturreferat
    • Am 12. Oktober hatte der Honorarkonsul der Republik Finnland zu einer festlichen Jubiläumsveranstaltung im Düsseldorfer Industrieclub eingeladen. Das Thema: Finnland – 100 Jahre – Vivace, Crescendo! Ein Jahrhundert finnische Unabhängigkeit und Musik. Neben dem Grußwort des Honorarkonsuls spannte der in Helsinki lebende deutsch/finnische Schriftsteller Roman Schatz den Bogen von der Zeit der Unabhängigkeit und des Bürgerkriegs bis zur Gegenwart. Der musikalische Teil wurde von einem exzellenten Trio finnischer Musikerinnen gestaltet. Gesang Sini Rautavaara, Flöte Anna Aminoff und Piano Marja Rumpunen. Ihr Repertoire ging von Heino Kaski über Jean Sibelius,Toivo Kuula bis Einojuhani Rautavaara. Lang anhaltender Beifall belohnte die Künstlerinnen.
    • 4. November 2017 um 15.00 Uhr im Heinrich Heine Institut, Düsseldorf: Herr Ludden, Lehrbeauftragter für finnische Sprache am Baltischen Institut in Münster, referiert über 100 Jahre finnische Literatur. Im Anschluß ist eine Führung von Fr. Dr. Füllner durch die Heine Ausstellung: Romantik und Revolution. Möglichkeiten zum Gespräch bot eine kleine finnische Kaffeetafel.
    • 1. Dezember 2017 um 18.00 Uhr im Heinrich Heine Institut, Düsseldorf Frau Dr. Laura Hirvi vom Finnlandinstitut in Berlin wird in die Sibelius Ausstellung, die bis zum 3.12.2017 im Institut dauert, einführen. Anschließend wird Peter Schäfer sein Kaleidoskop mit Bildern zu 100 Jahre Republik Finnland mit Komponisten der jeweiligen Zeit präsentieren.
    • 3. Dezember 2017 Festkonzert um 11.00 Uhr im Palais Wittgenstein, Düsseldorf Laura Ryhänen und ihre Gruppe präsentieren Louhi, ein Nordlandmärchen, eine Einführung in die Welt des finnischen Nationalepos Kalevala. Die Festrede wird Honorarkonsul Prof. Dr. Kluge halten.
    • 7. Dezember 2017 Festakt im Rathaus Bonn Podiumsdiskussion mit unserem langjährigen Mitglied und Finnlandkenner, dem ehemaligen Arbeits- und Sozialminister Dr. Norbert Blüm, dem stellvertretenden Vorsitzenden der Deutsch-Finnischen Gesellschaft in Köln e. V., Herrn Dr. Hartmut Krug, …. sowie dem Vorsitzenden der Deutsch-Finnischen Gesellschaft Bonn e.V., Herrn Reinhard (Riku) Vogt. Musikalische Grüße bringt die finnische Gruppe Uusikuu mit Laura Ryhänen und Mikko Kuisma mit einem gemischten Programm: Authentische finnische Folkmusik und Geschichten aus dem märchenhaften Nordland.
    • 10.12. 2017, 11 Uhr, Ausstellungseröffnung: Jean Sibelius – die Musik, der Künstler, der Mensch (Ausstellung am 10.-21.12.2017) Bürgerhaus-Galerie, Leonhardstr. 6, 44575 Castrop-Rauxel. Kooperationsveranstaltung mit der VHS Castrop- Rauxel und der Deutsch-Finnischen Gesellschaft NRW e.V. mit Martina Terwei – Querflöte. Zur Begrüßung sprechen: Michael Eckhardt, Kulturdezernent der Stadt Castrop-Rauxel und Werner Partner, Vorsitzender der DFG-NRW e.V. Die Ausstellung geht vom 12.12.-21.12.- Am 12.12.: Peter G. Schäfer Diaporama: Jean Sibelius – wenn Natur Musik wird.

.


2018


Ein wichtiges Ereignis war in diesem Jahr das 50-jährige Jubiläum der Städtepartnerschaft Leverkusen-Oulu, das mit vielen bemerkenswerten Veranstaltungen gefeiert wurde, mit Vorträgen, Konzerten, Filmen, Tanz und Wissenschaft.


Vorstand:
1. Vorsitzender: Werner Partner
2. Vorsitzende: Madrisa Cleff
Schatzmeisterin: Daniela Geier
Kulturreferentin: Ingrid van der Wyst
Referat Schüleraustausch: Christa Weber
Webseite: Werner Partner
Redaktion Landesnachrichten: Werner Partner


Arbeitstagungen


Mitglieder: ca. 1300


Bezirksgruppen:

  • Aachen
  • Bergisches Land
  • Bochum-Witten
  • Bonn
  • Castrop-Rauxel
  • Recklinghausen-Dorsten
  • Düsseldorf
  • Essen
  • Hagen-Siegen
  • Hamm-Soest
  • Hochsauerland
  • Leverkusen
  • Münster

Veranstaltungen:

  • 18.03 bis zum 29.04.2018, Ausstellung I.K.Inha – Wegbereiter der finnischen Fotografie – im Kulturbahnhof Düsseldorf-Eller.
    I.K.Inha (1865-1930) ist ein Pionier der finnischen Fotografie, der sein Handwerk in Deutschland und Österreich gelernt hat, aber hier noch nie gezeigt wurde. Er gehörte zum Kreis um Sibelius. Seine Motive fand er im harten Leben der finnischen Provinz, und er wurde so ein wichtiger Baustein der eigenen finnischen Identität.
  • Am 14.04.2018, 10-15:30 Uhr fand die Landesarbeitstagung DFG NRW in Leverkusen statt. Beschlossen wurde unter anderem ein Vorschlag zur Satzungsänderung, der das demokratische Procedere in den Bezirksgruppen genauer fasst.
  • 25.04.2018 19.00-21.00 Uhr – Kurs 1306 VHS, Vortrag von Herr Linke: Toikka Vögel in Hagen.
    Fast alle Neuschöpfungen von Professor Toikka fanden seitdem ihren Weg nach Hagen. Mehr als 240 – teilweise extrem rare Exemplare – sind nun bei dem Glasliebhaber zu finden. Mit Sammlern aus aller Welt ist Horst Linke in regem Kontakt. Nun zeigte er zum ersten Mal in unserer Region eine Auswahl seiner schönsten Glasvögel.
  • Am 1.Mai wurde wieder Vappu gefeiert, unter anderem in Bonn, Hamm und in der Gruppe Bergisches Land.
  • Im Juni fand wieder die beliebte Juhannusfeier in Witten am Historischen Schleusenwärterhäuschen statt. Wir konnten hier nicht nur unsere Mitglieder, sondern auch viele Wanderer ansprechen
    >> Fotostrecke
  • Im Mai 2018 gastierte Hilja Grönfors mit Musik der finnischen Roma an verschiedenen Orten, unter anderen mit einem gut besuchten Konzert im Sparkassenkarree Hagen
    >> Fotostrecke Hagen
  • Der Herbst war geprägt von vielseitigen Veranstaltungen zum 50-jährigen Jubiläum Leverkusen-Oulu, unter anderem:
    • SOUNDBREAKER – Dokumentarfilm zu Kimmo Pohjonen
    • Bildervortrag „Polarlicht für die Seele“
    • Ausstellung :: AG Leverkusener Künstler
    • Tanztheater#Finnland :: Tanztrieb Leverkusen
    • Konzert mit Kimmo Pohjonen
    • STEPsCON 2018 : Arctic Attitude meets German Pragmatism – International scientific conference on sustainability progress and innovation und STEPsCON-Bürgerforum: Meet The Scientist
    • Festabend 50 Jahre Städtepartnerschaft Leverkusen-Oulu & Unabhängigkeitstag Republik Finnland
  • Am 1. Dezember beteiligte sich die Bezirksgruppe Düsseldorf erstmalig am Weihnachtsbasar der finnischen Gemeinde in Düsseldorf mit einem Infostand. Sie präsentierten unser Produkt DFG und boten die DFG-Kugelschreiber, die erstaunlich gut liefen, und das Buch über die finnischen Dirigenten zum Verkauf zugunsten der finnischen Gemeinde in Düsseldorf an. Der Lachs war erst am Morgen direkt mit dem Flugzeug aus Helsinki eingetroffen. Wir standen wie in einer finnischen Markthalle, Treffpunkt der großen Gemeinschaft von Freunden und Freundinnen Finnlands. Der Basar war gut besucht, auch dank der exzellenten PR-Arbeit der Gemeinde. Unsere Teilnahme wurde sehr begrüßt und hat viele interessante Gespräche ergeben. Acht Stunden „hautnah“ in Direktkontakt mit unseren Mitgliedern und Interessenten! Eine Wiederholung im Dezember 2019 ist angedacht.
  • Die Bezirksgruppe Essen gestaltete einen Stand auf dem traditionellen Steeler Weihnachtsmarkt, mit vielen finnischen Gesprächen und Informationsmaterial. Neben Korvapuusti, Karjalan piirakka, Lachssuppe, Schokolade, Honig und anderen Leckereien gab es auch selbst genähte Marimekko-Taschen, Gabelhäkelei und anderes. Der Stand war ein großer Erfolg. Es gab viele Gespräche, auch mit den Essener Mitgliedern, die Interesse an einer Wiederbelebung der Gruppe zeigte. Auch hier scheint eine Wiederholung 2019 sicher.
    >> Fotostrecke

.


2019


Dieses Jahr stand im Zeichen von Überlegungen, die DFG NRW weiterzuentwickeln. Zum einen machte sich die Überalterung bemerkbar und es wurde deutlich, dass neue junge Mitglieder mit ihrer aktuellen Sicht auf Finnland einen wichtigen Beitrag leisten können.
Zum andern wurden Satzung und Geschäftsordnung angepasst und überarbeitet. Eine Rolle spielt auch eine stärkere Demokratisierung in den Bezirksgruppen. Diese Überlegungen sind derzeit noch in der Diskussion.


[ wird Ende Oktober vervollständigt ]

Die 17. Landesdelegiertenversammlung findet am 26. Oktober in Castrop-Rauxel statt (Einladung in LN 175)

Vorstand:
1. Vorsitzender:
2. Vorsitzender:
Stellv. Vorsitzende Finanzen:

Revisoren:

[voraussichtlich – wird aktualisiert]

Kulturreferent: Ingrid van der Wyst
Referat Gastschüler: Christa Webers
Referent Öffentlichkeitsarbeit: vakant
Redaktion Landesnachrichten: Vorstand und Redaktionsnetzwerk (Werner Partner)
Internet: Werner Partner

 


Arbeitstagungen


Mitglieder: ca. 1300


Bezirksgruppen:

  • Aachen
  • Bergisches Land
  • Bochum-Witten
  • Bonn
  • Castrop-Rauxel
  • Recklinghausen-Dorsten
  • Düsseldorf
  • Essen
  • Hagen-Siegen
  • Hamm-Soest
  • Hochsauerland
  • Leverkusen
  • Münster

Veranstaltungen:

  • Am 10.Mai nahm die Bezirksgruppe Bochum-Witten am Europatag der Europaunion in Bochum teil. Am Bermudadreieck waren Informationsstände aufgebaut, wir waren mit einem attraktiven Stand und vielen Informationen vertreten. Der bilinguale Zweig der Hildegardis-Schule wurde mit dem Europabanner ausgezeichnet, und es gab hervorragende Beiträge von Schülergruppen. Am Abend musizierte Uusikuu.
    >> Fotostrecke
  • In der zweiten Mai-Hälfte veranstalteten mehrere Gruppen (Hamm-Soest, Hagen, Bonn) Konzerte mit der finnischen Folk-Gruppe „Thalamus“.
    >> Fotostrecke - Konzert in Niederense
  • Am 21. Juni veranstalteten die Gruppen Bochum-Witten, Hagen, Castrop-Rauxel und andere das traditionelle Juhannusfest am Königlichen Schleusenwärterhaus in Witten. Wir erreichten sehr viele Radwanderer, die auf dem Ruhrradweg Pause machten. Bestandteil des Programms war auch wieder eine Schiffsfahrt zum Stausee.
    >> Fotostrecke
  • Am 22. Juni feierte die Bezirksgruppe Münster Juhannus auf dem Hof Hesselmann
  • Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier lud am 30. und 31. August 2019 zum Bürgerfest in Schloss Bellevue und den Schlosspark ein. Die diesjährigen Partnerländer des Festes waren die Republik Finnland und Nordrhein-Westfalen, die sich unter anderem mit kulturellen und landestypischen kulinarischen Beiträgen auf dem Bürgerfest präsentierten. Im Mittelpunkt des Bürgerfestes stand auch in diesem Jahr die Bedeutung des Ehrenamts für eine lebendige und starke Zivilgesellschaft.
    Am ersten Tag (30. August 2019) waren ehrenamtlich aktive Menschen aus ganz Deutschland eingeladen, auch um ihnen für ihr bürgerschaftliches Engagement zu danken.
    Mari Koskela und Justus Burow betreuten mit einem kleine Team den Stand der DFG, der DFG-Landesvorsitzende Werner Partner war als Gast eingeladen.
    Im Bereich der Partnerländer gab es kulinarische, kulturelle und politische Angebote, Finnland war mit Kukko-Bier, kleinen Häppchen und Vodka vertreten. Und mit den Umweltbewegung und einer neuartigen umweltfreundlichen Produktion von Pappbechern, -tellern und schalen.
    >> Fotostrecke